header MOROway
menu icon

Über MOROway

MORO ist ein Hobby-Modelleisenbahn-Projekt. Der Name "MORO" steht für MOdel RailrOad (Amerikanisches Englisch für "Modellbahn"). Der Slogan "The MOROway of life" hat quasi als Zweitnamen den Begriff "MOROway" eingeführt.

Auf unserer analogen Gleichstrom-Anlage fahren zur Zeit knapp 20 Züge, u.a. von Mehano, Fleischmann, Roco und Piko. Das Streckennetz stammt fast ausschließlich von Fleischmann. Auf der Hochstrecke, welche sich von einem Ende der Anlage in einer weiten Schleife erhebt und als Teil einer Berg- und Brückenlandschaft weitergeführt wird, um schließlich in das Dachgeschoss, in welchem MORO auf einer Zwischenebene liegt, zu münden, wurden Mehano-Gleise verwendet; bei der Straßenbahn stammen die Gleise von Piko.

Die Landschaftsgestaltung umfasst Bäume, Gärten, Straßen, eine Straßenbahnhaltestelle, ein Rangierbahnhofsgelände und Häuser (darunter ein brennendes Finanzamt, drei Bahnhöfe, einen Wasserturm und eine Boutique), welche – wie auch die Straßenlampen – beleuchtet sind.